„Kauf eins mehr“ klappte prima!

Am 14. November 2015 wurde in 10 Hamburger Edeka-Märkten wieder eifrig gesammelt. Bei der Aktion „Kauf eins mehr“ wurden die Kunden gebeten, eine Ware extra zu kaufen und sie der Hamburger Tafel zu spenden. Veranstalter der Aktion war der Rotaract Club Hamburg-Altona unter der Leitung von Matthias Krüger und Robin Kabelitz, aber auch die anderen Rotaract Clubs in der Hansestadt (Hamburg-Alstertal, Hamburg-City und Hamburg-Steintor) sammelten mit. So kam eine beachtliche Menge an Lebensmitteln und Hygieneartikel zusammen, die abends  der Hamburger Tafel übergeben wurden.
Rotaract ist die Jugendorganisation der weltbekannten Rotary-Clubs, in denen sich Angehörige verschiedener Berufe unabhängig von politischen und religiösen Richtungen zusammengeschlossen haben. Ihre Ziele sind humanitäre Dienste, Einsatz für Frieden und Völkerverständigung sowie Dienstbereitschaft im täglichen Leben.
Der Präsident des Rotaract Clubs Altona Robin Kabelitz (links) und sein Freund Lennart Kunze von Rotaract in Darmstadt leiteten die "Kauf eins mehr"-Aktion

Der Rotaract Club Hamburg-Altona ist der älteste seiner Art in der Hansestadt und feiert im Jahr 2016 sein 35. Bestehen. Seine 3 Leitsäulen sind lernen, helfen, feiern – die Mitglieder sind Studenten verschiedenster Fachrichtungen und junge Berufsanfänger. Präsident Robin Kabelitz: „Wir veranstalten regelmäßige Treffen, bei denen wir Vorträge hören oder Sozialaktionen planen, um Not leidende Menschen zu unterstützen Unter anderem kümmern wir uns um das Kinderhaus Max und versuchen den Kindern, die aus schwierigen Elternhäusern stammen, eine schöne Zeit zu vermitteln - zum Beispiel Kekse backen zur Weihnachtszeit, Grillen, Bowling gehen. Und natürlich sammeln wir in jedem Jahr mit den anderen Hamburger Rotaract Clubs  bei der Kauf-eins-mehr-Aktion Lebensmittel und Hygieneartikel für die Hamburg Tafel. Diese Kampagne ist die größte ihrer Art in Deutschland, und wir haben uns vorgenommen, jedes Jahr weiter zu wachsen.“ Dafür wünscht die Hamburger Tafel den Rotaracact Clubs viel Glück!

Kundin Jessica L. und ihre Söhne Lennart und Niklas waren von der Aktion hellauf begeistert. Selbstverständlich packten auch sie "eins mehr" in den Sammelkorb