Champagner und Cognac ließen die Tafelkasse klingeln

In der Hamburger Fischauktionshalle fand am 22. September ein Branchentreff des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes statt, bei dem unter anderem edle Getränke an das Publikum ausgeschenkt wurden. Auch die Münchner Moët Hennessy GmbH nahm daran teil und verwöhnte die Gäste mit hochklassigem Champagner und Cognac. Jedoch nicht kostenlos, denn die Einahmen waren für einen guten Zweck gedacht. Und so konnten der Moët-Hennessy-Verkaufsleiter Andreas Schüber (unten rechts) und der Hamburger Repräsentant Peter Schrottka (links) am nächsten Tag dem Vorstandsvorsitzenden der Hamburger Tafel Achim Müller eine 576-Euro-Spende überreichen. Vielen Dank dafür!