Das Winternotprogramm ist geöffnet

Am 1. November 2014 startete in Hamburg das Winternotprogramm, das bis zum 31. März 2015 den obdachlosen Menschen 850 Schlafplätze zur Verfügung stellt. Die Standorte sind täglich zwischen 17:00 Uhr (Hammer Straße 124 mit 270 Betten) bzw. 19:00 Uhr (Weddestraße 28 mit 226 Schlafplätzen)und bis 9:00 Uhr geöffnet.
Obendrein wird den Wohnungslosen ab 22. 12.2014 ein weiterer Standort für die Unterbringung obdachloser Menschen im Rahmen des Winternotprogramms in Betrieb genommen. Der neue Standort befindet sich im Grünen Deich 8 in 20097 Hamburg (Hammerbrook) und bietet zunächst 150 Menschen eine Übernachtungsmöglichkeit in Wohncontainern. Die Platzzahl wird anschließend schrittweise um 100 Plätze erhöht. Damit werden am Standort Grüner Deich zu Beginn der 4. Kalenderwoche des neuen Jahres alle 250 Plätze vorhanden sein.
Die oben genannten Gemeinschaftsunterkünfte werden täglich mit einem Shuttle-Bus kostenlos angefahren. Die Abfahrten erfolgen um 17:30, 18:30 und 20:00 Uhr vom Besenbinderhof.
Die Kirchen und andere Institutionen stellen 104 Betten in Containern auf dem Gelände von Kirchengemeinden und Hochschulen zur Verfügung, so dass beim Winternotprogramm Schlafplätze für insgesamt 850 Menschen bereit stehen.
Das Winternotprogramm ist kostenlos und kann anonym genutzt werden. Für das leibliche Wohl der Obdachlosen ist die Hamburger Tafel zuständig: Sie versorgt das Winternotprogramm täglich mit Lebensmitteln, die von ehrenamtlichen Helfern zu belegten Broten und heißen Getränken verarbeitet werden. Zudem wird regelmäßig eine soziale Beratung angeboten, die den betroffenen Menschen neue Perspektiven aufzeigen sollen, mit denen das eigene Leben neu geordnet werden kann.