Die Schüler Constantin Weger (l.) und Henrik Steffens leiteten souverän die Auktion

Große Kunstauktion zugunsten der Hamburger Tafel

Am 6.  Juni 2015 veranstaltete  das Hamburger Gymnasium Christianeum zum dritten mal im Elbe-Einkaufszentrum eine Kunstauktion, die von der Lehrerin Inga Beyer geleitet wurde. Unter den insgesamt 60 von den Schülerinnen und Schülern selbst entworfenen und gestalteten Kunstwerken war vom Ölgemälde bis zum Graffitti alles zu finden und konnte dort von den  Interessenten ab 15 Uhr ersteigert werden. Zeitgleich stand eine ausgewählte Anzahl der Gemälde zum Sofortkauf bereit, und viele Besucher nutzten die Gelegenheit, eines der Kunstwerke preiswert erstehen zu können. Der Gewinn der Kunstauktion wurde der Hamburger Tafel gespendet, die sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern herzlich bedanken möchte.
Oben: Stolz präsentiert die 15-jährige Lola Behrens ihr Gemälde vom Hamburger Hafen.

Rechts: Das Bild vom der Elbphilharmonie war ein Highlight der Kunstauktion. Nils Kay (17) hatte es gemalt, der neue Besitzer legte dafür eine hohe Summe hin. Viele Schüler und Eltern waren da, um zu gucken, wie so eine Auktion "funktioniert"