Dieser Bus ließ viele Kinderherzen höher schlagen!

 

Ende Dezember wurde es im Lager der Hamburger Tafel richtig spannend: Wann kommt endlich der Bus? Und noch wichtiger: Wie viele Spielsachen wird er wohl bringen?
Wie bitte? Ein Bus transportiert Spielzeug? Unmöglich!
Doch, es war möglich. Denn die Hamburger HOCHBAHN AG hatte in Zusammenarbeit mit der Hamburger Tafel die Eltern und Kinder der Hansestadt aufgerufen, nach den Weihnachtstagen ihr überflüssig gewordenes Spielzeug zum Jungfernstieg zu bringen und im KinderBus abzugeben.
Der Erfolg war überwältigend: Als der riesige Gelenkbus beim Lager der Hamburger Tafel vorfuhr, war er mit Plüschtieren, Puppen, Gesellschaftsspielen, Puzzles, Büchern, Märchen-CDs, Schaukelpferden, Fahrrädern und vielem anderen mehr prall gefüllt. All die gut erhaltenen Spielsachen, die noch viele Kinderherzen höher schlagen lassen und von den Auszubildenden der HOCHBAHN AG eingesammelt wurden, kamen zunächst ins Lager der Hamburger Tafel. Dort wurden sie sortiert und anschließend an Einrichtungen ausgeliefert, die vor allem jene Kinder betreuen, bei denen es zu Weihnachten nur wenige oder gar keine Geschenke gab. Für die hohe Einsatz- und Spendenbereitschaft der Hamburgerinnen und Hamburger – und natürlich der HOCHBAHN-Azubis – bedankt sich die Hamburger Tafel ganz herzlich!

 

Geschafft! Nachdem sie den KinderBus entladen haben, präsentieren die Mitarbeiter der Hamburger Tafel (links) und die Azubis der Hamburger Hochbahn AG einen nur winzigen Teil der Spielwaren, mit denen wenig später zahlreiche Kinder glücklich gemacht wurden