Schüler/innen sammelten rund 700 Konserven für Bedürftige


Die "Soziale-Projekte-AG" des Hamburger Gymnasiums Corveystraße startete im April eine große Dosen-Sammel-Aktion. Es begann damit, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern, Verwandten und Bekannten baten, beim Einkauf zusätzlich eine oder mehr Lebensmittelkonserve(n) für die Hamburger Tafel zu erwerben, um damit bedürftige Menschen unterstützen zu können. Der Erfolg war enorm, denn es kamen innerhalb vier Wochen 694 Konservendosen zusammen. Die Gewinnerklasse sammelte insgesamt 204 Stück und bekam dafür ein Frühstück spendiert. Ende Mai wurden alle Dosen in das Auto einer Mutter gepackt und zur Hamburger Tafel gefahren, wo sie von Katharina und Paulina aus der Klasse 5b abgeliefert wurden. Und die Hamburger Tafel möchte sich hier bei allen Schülerinnen und Schülern, die dabei mitgemacht hatten, für ihre Unterstützung ganz herzlich bedanken.

Stolz präsentieren Paulina und Katharina (rechts) die zahlreichen Konservendosen mit Lebensmitteln, die in ihrer Schule innerhalb eines Monats gesammelt wurden.