Wohnungsbaugenossenschaft spendete 24 Schultüten

Einige Mitglieder der Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek eG (WGW) bekamen Anfang des Jahres eine Aufgabe der besonderen Art gestellt: „Unser Unternehmen möchte der Hamburger Tafel eine Spende zukommen lassen“, hieß es. „Eine einfache Geldübergabe soll es aber nicht sein. Lassen Sie sich ein originelleres Geschenk einfallen!“
Die beiden Organisatorinnen aus dem Rechnungswesen Miriam Wulf und Heidrun Frank überlegten und hatten bald die „zündende Idee“: „Wir sollten Schultüten spenden – das ist doch mal etwas anderes!“
Die Damen riefen den Vorstandsvorsitzenden der Hamburger Tafel, Achim Müller, an und sagten, dass die WGW der Hamburger Tafel zwei Dutzend gefüllte Schultüten spenden wolle. Er war begeistert: „Wir werden die Tüten zum Steilshooper Büd‘l weiterleiten, wo sie zum Schulanfang den Kindern bedürftiger Eltern geschenkt werden.“
Kurze Zeit später lieferte ein WGW-Team die edle Spende im Lager der Hamburger Tafel ab, wo sie von Achim Müller strahlend entgegen genommen wurden (Foto von links: Heidrun Frank, Miriam Wulf, Christine Stehr, Achim Müller, Irmtraut Richey, Angela Bulut). Sicherlich haben sich die ABC-Schützen ebenso über das unerwartete Geschenk sehr gefreut, denn die 24 Tüten waren nicht nur mit Naschereien gefüllt, sie enthielten auch Spielsachen, Kinderbücher, Trinkflaschen, Essensboxen und Tuschkästen. So sind die kleinen Schulanfänger nicht nur für den ersten Schultag bestens gerüstet.

Fünf nette Damen überreichten Achim Müller die Schultüten.  Foto: Hermann Jansen